JSG BONN Leistungsteams – aktuelle Ergebnisse & Spielberichte

Nordrhein Oberliga mC-Jugend

JSG C2 – Cronenberger TG 51:18 (23:8)

Fast schon ein wenig zu dicke, Trainer Jojo erklärte:

Keine personellen Ausfälle. 12 Spieler waren eingetragen.

Ersten 4 Minuten verschlafen, danach vorne bis hinten dominant aufgetreten. Offensiv hat das Kleinkonzept sehr gut geklappt, zudem hatte der Gegner offensichtliche Probleme mit unserer starken Deckung. -> Viele aktive Ballgewinne woraus einfache Tore im Umschaltspiel resultierten waren die Folge.

Bis auf einige Unkonzentriertheiten ein guter Auftritt der Jungs.

Alle Feldspieler mit Tor. Wir freuen uns über Kuchen aus dem Hause Kersten (30. Tor) und Getränke aus dem Hause Heidrich (40. Tor). Fürs 50. haben wir nichts.

Nordrhein Regionalliga mA-Jugend

Eagles Niederrhein – JSG A1 15:40 (6:24)

Im Krefelder HSG Projekt scheint ganz viel Herzblut und vermutlich auch einige finanzielle Aufwendungen zu stecken. Zwar ist die altehrwürdige Glockenspitzhalle auch schon in die Jahre gekommen, bietet aber für einen aufstrebenden Handballverein im Aufbau immer noch traumhafte Rahmenbedingungen (zumindest aus Bonn-Beueler Sicht). Die Eagles ließen jedenfalls nichts unversucht, ihrem ersten Heimspieltag (die A-Jugendbegegnung war das Vorspiel zur Drittliga-Männerbegegnung, Krefeld vs Ahlen) optisch, akustisch, kulinarisch und natürlich auch sportlich ein unverwechselbares schwarzgelbes Branding zu verpassen. Die Adler scheinen was Großes zu planen.

Rein sportlich hinkte zumindest die A-Jugend der Niederrhein Eagles noch einen Schritt hinter dem Ambiente her. Es war ein in dieser Deutlichkeit nicht erwarteter Auswärtssieg für die Bonner Jungs. Der kam umso überraschender, weil die JSG mit extra kleinem Kader – mit nur neun Feldspieler anreiste – aus dem auch noch kurzfristig Simon wegen Unstimmigkeiten mit seiner Spielberechtigung ausfiel. Grundlage für den Sieg war die richtig gute erste Halbzeit der Palmen-Schützlinge, in der sogar die 6:0-Deckung gnadenlos effektiv funktioniere. Fazit: besser kann man kaum in eine Saison starten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.