Endlich geht es wieder los – Saisonstart – der Handballer

JSG mJE V (GTV) gg. HSG Siebengebirge II – 2:20 (0:10)

Zum Auftakt des ersten Heimspieltags der Saison in der ESG mussten die Jungs aus der Godesberger Zweitvertretung gegen die starken Siebengebirgler ran. Viele der GTV-Jungs bestritten ihr erstes Spiel auf dem großen Handballfeld. Der Favorit aus dem Siebengebirge kam in der ersten Halbzeit durch viele Ballverluste der Gastgeber zu vielen leichten Toren. Gleichzeitig hatten die GTV-Jungs nur wenige Würfe aufs Tor, die allesamt vom Torhüter der Gäste pariert werden konnten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand die Godesberger Abwehr besser und auch im Angriff konnte man sich mehr Chancen herausspielen. Zum Ende der Partie drehten die Gäste noch einmal auf und sorgten für den klaren 2:20 Endstand.

JSG mJE (GTV) gg. FC Hennef 05 – 17:11 (9:6)

Die E1 des Godesberger TV startete mit einem Heimsieg gegen den FC Hennef in die neue Saison. Nach einem etwas nervösen Beginn lagen die Gastgeber nach 4 Minuten bereits mit 1:4 zurück. Dank einer deutlich verbesserten Abwehr konnten die Jungs des GTV in den nächsten 13 Minuten die Gäste vom Tor fernhalten und sich einen 8:0 Lauf erspielen. Durch einige schnelle Ballgewinne kam man in dieser Phase zu leichten Toren. Im zweiten Spielabschnitt spielten sich die Godesberger weiterhin viele Torchancen heraus und konnten den Vorsprung auf zwischenzeitlich acht Tore ausbauen. Zum Schluss traf Hennef noch zweimal zum 17:11 Endstand. Insgesamt war es ein verdienter Auftaktsieg für die Godesberger E-Jugendlichen.

GTV wE gg. TV Palmersheim – 15:6 (9:1)

Am Sonntagnachmittag begann die Saison auch für die weibliche E-Jugend mit einem Auswärtsspiel in Euskirchen. Allerdings konnten aus der eigentlichen Mannschaft nur drei Spielerinnen dabei sein. Dankenswerterweise halfen einige Kinder aus der F-Jugend aus. Auch die Gastgeberinnen traten mit vielen Spielerinnen aus dem jüngeren Jahrgang an, so dass es für die meisten Kinder eine Premiere auf dem großen Feld war. Die GTV-Mannschaft erwischte in der ersten Hälfte den besseren Start. Im Angriff spielte man schnell nach vorne und konnte viele Tore erzielen, in der Abwehr standen die Gäste gut und ließen nur wenige Würfe der Palmersheimerinnen zu. In der zweiten Halbzeit kamen auch die Gastgeberinnen besser ins Spiel und konnten das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. Zum Ende der unterhaltsamen Partie stand es 15:6 für die Godesberger Mannschaft.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.